Senfsoße

Senfsoße frisch oder selbst gemacht

Auch heute gibt es noch viele Menschen, die ihre Senfsoße selber machen. Die Frage ist, ob sich dies wirklich auszahlt. Eine Senfsoße frisch schmeckt immer gut, davon darf man ausgehen. Manche kennen den Unterschied einfach noch nicht. Schon klar, wer bis jetzt Senf immer aus der Tube gegessen hat, wird den Unterschied auf jeden Fall schmecken.

Zu Anfang finden einige den Geschmack sogar seltsam. Das liegt aber nicht am Senf, sondern an den Geschmacksstoffen, die darin enthalten sind. Frischer Senf schmeckt frisch und wirklich lecker. Nur, was der Bauer nicht kennt, isst er bekanntlich nicht.

Senfsoße frisch vom Hersteller

Wer die Soße aus dem Supermarkt nicht mag, kann sich auch beim Hersteller eine bestellen. Es gibt genug Shops und Stände am Bauermarkt, die solch eine verkaufen. Hier gibt es aber auch einen großen Nachteil. Senfsoße frisch hält sich nicht solange, wie zum Beispiel die aus dem Supermarkt.

Eben deswegen, weil gewisse Stoffe fehlen. Wer viel Senf zu sich nimmt, wird glücklich damit sein. Alle anderen eher nicht. Man kann den frischen Senf nicht wochenlang in den Kühlschrank legen. In der Regel ist dieser nach einigen Tagen schon ungenießbar. Es sei denn, es werden auch hier Konservierungsstoffe verwendet. Dann schaut die Sache natürlich ein wenig anders aus. Aber normalerweise hält er nicht sehr lange.

Senfsoße selber machen

Eine weitere Möglichkeit wäre, sie wirklich selber herzustellen. Wer das nötige Kleingeld und Geduld hat, kommt damit am besten klar. Zeit benötigt man natürlich auch nicht. Zur Herstellung benötigt man einige Zutaten und Erfahrung. Beim ersten Mal wird sie kaum schmecken. Außer, man ist ein Talent in der Senfherstellung. Übung macht den Meister. So heißt es bekanntlich. Wichtig ist, dass man die erste Senfsoße nicht unbedingt vor einer Party herstellt. Falls man im letzten Moment keine hat, bestellt man diese am besten in einem Gasthaus.

Diese haben immer Senf übrig. Besonders am Wochenende sind solche Lokale sehr großzügig, wenn man etwas braucht. Hauptsache die Gäste bekommen eine Soße vorgesetzt, die wirklich schmeckt. Man möchte sich schließlich nicht blamieren. Leckere Rezepte findet man im Übrigen im Internet. Manchmal lohnt es sich auch, einen Kurs zu besuchen. Dort lernt man die Basics und am ende ist man ein Senfprofi.



Alles über Senfsoße: Rezepte, Tipps und Tricks