Die Kalorien einer Senfsoße

Beitrag vom 28.07.2012


Die Kalorien einer Senfsoße
Die Kalorientabelle sagt über die Senfsoße aus dass sie eigentlich recht leicht in ihrer Machart ist obwohl sie auf 100g etwas 8 g Fett enthält. Die Kohlenhydrate beläuft sich auf 4 g auch einhundert Gramm Soße und das Eiweiß schlägt mit 3,3 Gramm zu Buche. Die Ernährungsangaben genau zu befolgen kann sehr nützlich sein auch bei solchen einfachen Beilagen wie einer Senfsoße, denn gerade die Soßen sind oft versteckt mit Fetten überlastet und machen dick obwohl man sich gar nicht so bewusst ist was man da so alles isst.

Aber bei einer einfachen Senfsoße verhalten sich diese Werte noch gut im Rahmen und können ohne Bedenken gegessen werden. Eine Kalorientabelle sollte man schon ein bisschen im Kopf haben, wenn man den Überblick behalten möchte über das was man alles so zu sich nimmt sollte jede Frau oder auch Mann ein bisschen über den Kaloriengehalt der Nahrung bescheid wissen. Das geht am besten wenn man eine Zeit lang mitrechnet auch mit solchen Lebensmitteln die man selbst kocht wie zum Beispiel eine einfache Senfsoße mit Eiern.

Die Kalorien für so ein Essen im Kopf zu haben ist manchmal gar nicht so einfach. Hat man zuviel Speck auf den Rippen ist es von großem Vorteil die Kalorien mit zu zählen und zu wissen wie viel man pro Tag zu sich nimmt, denn alles zusammen summiert sich das manchmal schon und wenn man dann den Überblick verliert kann es schnell zu einer unübersichtlichen Kalorienbedarf kommen der dann zu einer plötzliche Gewichtszunahme führt.

Die klassische Senfsoße allerdings ist nun nicht unbedingt als versteckte Kalorienbombe zu werten und fällt damit aus dem Raster dieser Lebensmittel heraus. Man also beruhigt eine leckere frische Senfsoße kochen und der Familie und den Gästen anbieten. Die Zutaten einer Senfsoße sind im Grunde nicht viele und bestehen aus Mehl, Butter, Ei und den Gewürzen und natürlich auch dem Senf. Bei manchen Rezepten werden auch noch Zitrone und Dill dazugefügt die Senfsoße dann besonders würzig schmecken lassen.

Eine Variante die auch besonders gut ankommt ist wenn man der Senfsoße ein wenig Honig oder Waldhonig zufügt. Dabei kommt dann der angenehme süßliche Geschmack des Honigs besonders gut zur Geltung. Wer es lieber salzig mag kann auch zu scharfen Gewürzen greifen und mit Chili hantieren. Frische Chilischoten sind fast an jedem Gericht eine Wohltat, und somit auch bei einer Senfsoße nicht schlecht. Einfach ausprobieren.


Alles über Senfsoße: Rezepte, Tipps und Tricks