Lachs mit Senfsoße

Lachs mit Senfsoße servieren – So einfach geht es

Ab und zu möchte man den Besuchern etwas ganz Leckeres servieren. Nicht immer muss man sich dazu stundenlang an den Herd stellen. So manche tollen Speisen lassen sich auch schon im Vorfeld herrichten. Sobald die Gäste da sind, muss man es nur noch servieren und schon kann gespeist werden.

Die Frage ist nur, was darf es als Nächstes sein? Wie wäre es mit einem leckeren Lachsfilet in Senfsoße? Solch eine Speise eignet sich hervorragend für eine Silvesterfeier oder einfach zwischendurch. Ausprobieren lohnt sich durchaus. Egal ob mit ohne Besuch. Manchmal kann man sich auch alleine verwöhnen und die Speisen so richtig genießen.

Diese Zutaten werden benötigt

Für ein Lachsfilet mit Senfsoße wird 2 ½ Lachsfilet benötigt,
- 2 EL Meersalz,
- 1 TL Pfeffer,
- 1 EL Brandy,
- ½ EL Essig,
- 1 TL Zucker,
- 125 ml Öl,
- 2 TL Dill,
- 60 Zucker,
- 4 EL Dill,
- 1 TL feiner Zucker und
- 2 EL Senf.

Zubereitet wird das Ganze wie folgt. Pfeffer, das Salz und Zucker mischen. Die Gräten aus dem Lachs entfernen, diesen trocken tupfen und in die Auflaufform legen. Mit Brandy beträufeln, einen Teil mit Zucker und den anderen mit Dill einträufeln. Dann das zweite Filet mit Brandy beträufeln und die Zuckermischung aufs Fleisch reiben.

Die Fleischseite wird nach unten auf das erste Filet gelegt. Danach das Ganze mit einer Klarsichtfolie abdecken und mit einem Brett beschweren. Der Lachs wird dann 24 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Zwischendurch das Ganze einmal wenden.

Zum Schluss noch die Senfsoße

Da Wichtigste darf natürlich nicht fehlen. Die Senfsoße. Dies wird aus den restlichen Zutaten hergestellt. Einfach alles vermischen, am besten mit einem Schneebesen und ebenso kaltstellen. Am nächsten Tag werden die Gewürze vom Lachs abgebürstet und frischer Dill draufgestreut. Jetzt dürfte nichts mehr im Wege stehen. Der Lachs mit Senfsoße lässt sich nun wunderbar servieren. Die Gäste dürfen sich auf einen herrlichen Schmaus freuen. Die leckere Senfsoße kann man auch zu anderen Gerichten servieren.

Zum Beispiel zu Pellkartoffeln oder zu gekochten Eiern. Sie schmeckt wunderbar und sollte frisch serviert werden. Ob man einen scharfen oder milden Senf dazu wählt, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Wenn Kinder dabei sind, belässt man es am besten bei der milden Variante.



Alles über Senfsoße: Rezepte, Tipps und Tricks